eyeDsec auf XINGeyeDsec auf XING
eyeDsec auf kununueyeDsec auf kununu
Ihr Partner für IT-Sicherheit und Datenschutz
24.11.2017 | von: eyeDsec Redaktion

Dies war das gemeinsame Leitmotiv beim letzten Mitgliedertreffen des ofraCar Automobilnetzwerks e.V. am 11.10.17, in dessen Mittelpunkt der erfolgreiche Aufbau eines Informations-Sicherheits-Management-Systems (kurz ISMS) stand. In Kooperation mit der eyeDsec Information Security GmbH hatten die Veranstalter es sich zum Ziel gesetzt, wichtige regionale Akteure der Automobilzulieferung zu dem Thema Informationssicherheit zusammenzubringen. OfraCar ist eine aktive Plattform der nordbayerischen Automobilzulieferindustrie, die ihr Netzwerk von über 50 regionalen Mitgliedsunternehmen durch vielfältigste Aktivitäten dabei unterstützt, sich erfolgreich im globalen Wettbewerb positionieren zu können.

Gemeinsam diskutiert wurden bei diesem Treffen die stetig ansteigenden Anforderungen im Bereich der Informationssicherheit für kleine und mittelständische Unternehmen, sowie deren Umsetzung in die Praxis. Der Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zur Implementierung und Aufrechterhaltung eines ISMS standen im Zentrum des Interesses.

Eine gelungene Verbindung von Theorie und Praxis

Nach der Begrüßung aller Teilnehmenden, sowie einer kurzen Firmenpräsentation des Gastgebers iprotex in Münchberg, leitete Matthias Mühlhaus, Geschäftsführer der eyeDsec GmbH, ISMS Auditor & IT – Business Manager, den Theorieteil der Veranstaltung. In seinem Fachvortrag über die „Grundlagen eines ISMS“ erläuterte er Hintergründe, Ziele und die wichtigsten Schritte beim Aufbau eines ISMS. Welche Werte gilt es in einem Unternehmen zu schützen? Was sind die gesetzlichen Mindestanforderungen der Informationssicherheit, wer ist betroffen und wie gestalten sich Aufbau und nachhaltige Implementierung eines ISMS in mittelständischen Betrieben? Auf all diese grundlegenden Fragen gab der IT-Sicherheitsexperte hilfreiche Antworten. Er zeigte nicht nur die typischen Schwachstellen und Bedrohungen in einem Unternehmen auf, sondern erläuterte auch, wie Geschäftsführung und IT-Verantwortliche diesen effektiv und effizient begegnen können.

Ideal ergänzt wurde diese theoretische Grundlage durch den Erfahrungsbericht von Hans-Jürgen Seuß, Leiter des Qualitätsmanagements der Firma iprotex, die in diesem Jahr mit der Unterstützung von eyeDsec erfolgreich ein ISMS einführen konnte. Das Unternehmen teilte seine Erfahrungen im Bereich ISMS Aufbau und lieferte dadurch wichtige Insider-Informationen zu organisatorischen und technischen Maßnahmen, dem personellen wie finanziellen Aufwand und Herausforderungen bei internen Abstimmungsprozessen, die es zu meistern galt.

Der Organisator Christian Meister hat mit dieser Veranstaltung einen gelungenen Bogen zwischen Theorie und Praxis gespannt, was vor allem die angeregten Diskussionen im Anschluss zeigten. Den Anwesenden, zum größten Teil bestehend aus IT-Verantwortlichen kleiner und mittelständischer Unternehmen aus der Region, wurden Basiswissen und skizzierte Best Practice Lösungen mit auf den Weg gegeben. Gleichzeitig konnten die Teilnehmer von den Praxiserfahrungen des Unternehmens iprotex profitieren, das bereits Prozesse durchlaufen hat, die vielen Unternehmen in naher Zukunft selbst bevorstehen. Und genau darum ging es an diesem Tag: sich vernetzen, voneinander lernen und den Wirtschaftsstandort Oberfranken stark machen für die steigenden Anforderungen der Informationssicherheit. Diese Idee soll zukünftig auch im neuen ofraCar Arbeitskreis „Informationssicherheit“ weiterverfolgt werden.

Stehen auch Sie vor der Herausforderung in Ihrem Unternehmen ein ISMS aufzubauen und sind Sie auf der Suche nach externer Unterstützung? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch mit den IT- Sicherheits- und Datenschutzexperten der eyeDsec Information Security GmbH. Schreiben Sie eine E-Mail an info@eyedsec.de oder rufen Sie uns unter der 0921-23059935 an. Wir sind gerne für Sie da.

 

eyeDsec bedankt sich beim ofraCar Automobilnetzwerk e.V., ganz besonders bei Christian Meister, für die Initiative zu diesem Treffen und die gelungene Organisation. Des Weiteren möchten wir uns bei unserem Kunden, der Iprotex GmbH & Co. KG für die Gastfreundschaft und die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung des Fotos bedanken.